Willkommen zu unserem Borders-Projekt!

Dieses Jahr sind 6 Jugendlichen zusammen mit 5 Erwachsenen aus Deutschland nach Bosnien gefahren um einen Workshop zusammen mit 11 Einheimischen zu starten.

Vom 20. Mai bis 31. Mai 2013 arbeiten Künstler und Jugendliche gemeinsam an einer Theater.Tanz.Musik.Malerei.Performance.
Durch die einzelnen Ideen und Erfahrungswelten der Teilnehmer entstehen in den Workshop-Gruppen Schauspielszenen, Texte, Choreografien, Songs und mehrere Gemälde.
Alle Gäste und gastgebende Jugendliche aus Bosnien und Deutschland, Eltern, Kooperationspartner und Freunde, die an dem Projekt beteiligt sind, können auf dieser Webseite den Produktionsprozess täglich verfolgen und kommentieren.

Schaut doch vorbei und schreibt was.

Empfang durch Bürgermeister

Der Bürgermeister von Velika Kladusa gab uns eine Einladung zum Rathaus um uns empfangen zu können. Wir nutzten die Gelegenheit und ließen uns durch den Bürgermeister empfangen.

Der erst 6-monatige Bürgermeister erklärte uns, womit er in seinem jungen Leben als Bürgermeister zu tun hat und wollte einige Einblicke in das Projekt „Borders“ werfen.

Besichtigung der Landesgrenze

Jedes Land hat Grenzen zu einem anderen. In Bosnien bekamen wir die Gelegenheit eine Besichtigung der Landesgrenze zu Kroatien zu machen. Hierbei stellten sich einige Grenzpolizisten zu einem Interview zur Verfügung.

Sie zeigten uns, womit die Grenzpolizei täglich zu tun hat und wie es ist einer zu sein. Dabei entstand auch eine Diskussion über die Grenze und was sie selbst von Grenzen halten.

Spaziergang durch die Landschaft

Einer unserer Leitung in der Sozialpädagogik in Velika Kladusa war so freundlich unsere gesamte Truppe ihren Eltern vorzustellen, welche etwa 45 Minuten von der Kleinstadt entfernt leben.
In der Nähe gibt es schöne Schauplätze und eine Ruine. Wir nutzten die Gelegenheit um ein Spaziergang zu machen und die schöne Landschaft von Bosnien genießen zu können.